Braunschweig

OFFENER ELTERNBRIEF AN POLITIK UND STADTVERWALTUNG

Im Mai 2014 hat das "Braunschweiger Elternnetzwerk Interkulturell" einen Offenen Brief verfasst. Adressaten sind Politik und Stadtverwaltung. Hier fassen die Eltern ihre Wünsche zusammen, die sich im Kontext "Bildung und Integration" bewegen. In der Folge sind sie von der Braunschweiger SPD eingeladen worden sowie vom städtischen Schulausschuss und dem Ausschuss für Integrationsfragen.

Offener Brief als PDF

 

BETEILIGUNGSPROJEKT "DENK DEINE STADT"

Ideenworkshop zum Thema Bildung in Braunschweig

Artikel „Eltern ,denken‘ ihre Stadt“ Neue Braunschweiger, 14.11.2015

 

SITZUNGEN DES BRAUNSCHWEIGER ELTERNNETZWERK INTERKULTURELL

  • Pflegekinder und Patenschaften interkulturell - Ambulante und stationäre Hilfen suchen Eltern mit Migrationshintergrund
  • Mehr Migrant_innen in die Schulen: Fördermöglichkeiten für angehende Lehrkräfte (Schüler_innen, Abiturient_innen) und junge Lehramtstudent_innen
  • Rechte & Pflichten von Eltern als Bildungspartner im deutschen Schulsystem
  • Interkulturelle Öffnung der Schulen
  • Mehrsprachigkeit in der Grundschule/im Grundschulalter